Mit neuem Look und in 3D ist sie wieder da...

Dienstag, 12.03.2019 18:10 Uhr

Mit neuem Look und in 3D ist sie wieder da...

Die Biene Maja

129-teilige deutsch-französische 3D-CGI-Animationserie 2010-2017

„In einem unbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles, weit und breit. Und diese Biene die ich meine, die heißt Maja…“

 

In dem Jahr, in dem John Travolta sich ein Denkmal als Discotänzer in „Saturday Night Fever" setzte, begann auch die Karriere der frechen, kleinen, süßen TV-Biene. Auch über 40 Jahre später ist sie nach Micky Maus die bekannteste Cartoonfigur und für viele Kult. Fast jeder Mitdreißiger kann mühelos in die Titelmelodie einstimmen, die nicht nur Hape Kerkeling und Guildo Horn in ihr Repertoire aufgenommen haben, sondern auch die Fußballfans von Borussia Dortmund zum Besten gaben.

 

Und jetzt kommt Maja etwas schlanker und in 3D daher geflogen.

 

Im Bienenstock auf der Klatschmohnwiese wird eine ganz besondere Biene geboren: Maja lacht, tanzt aus der Reihe und bringt die Königin mit ihren Fragen aus der Fassung. Frau Kassandra, ihre Lehrerin, wundert sich schon sehr über sie – allerdings nicht weniger als über eine andere Biene namens Willi. Der versucht Arbeit zu vermeiden, wo es nur geht! Bei ihrem ersten Flugunterricht freunden sich Maja und Willi an und als honigdicke Freunde fliegen sie von nun an gemeinsam durch die Welt.

 

Jeder Flug über die Blumenwiese lässt Majas Herz höher schlagen – die vielen bunten Blumen, die glitzernden Tautropfen, der blaue Himmel und ein großer Regenbogen. Und bei ihren Streifzügen durch die Wiese begegnet sie interessanten und lustigen Mitbewohnern wie dem kleinen Mistkäfer Ben, der griesgrämigen Schnecke Rufus oder Flip, dem Grashüpfer. Wo könnte es wohl schöner sein?

 

Der moderne 3D-Look der Neuproduktion wurde vom Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit dem ZDF und dem französischen TV-Sender TF1 entwickelt. Die Computeranimation ermöglicht beeindruckende visuelle Effekte mit räumlicher Tiefe, die die Insektenwelt auf der Klatschmohnwiese nicht nur noch bunter, sondern auch plastischer aussehen lassen. Der unverzichtbarer Bestandteil der Serie, die charakteristische Poesie und Magie des Stoffes, ist in der neuen Umsetzung erhalten geblieben: Majas intensives Naturempfinden und ihre kindliche Freude. Die Stimmen von Zalina Sanchez und Gerd Meyer unterstreichen dabei gekonnt die unverwechselbaren Persönlichkeiten von Maja und Willi.

 

Eigentlich begann alles mit einer Wette. 1912 wollte Waldemar Bonsels beweisen, dass ein Buch erfolgreich sein kann, auch wenn nur ein „Tier“ die Hauptrolle spielt. So schrieb er die Maja-Geschichten auf, die er für die Kinder seines Direktors erfunden hatte. Und auch über 100 Jahre später ziehen die Geschichten um Maja und Willi immer noch zahlreiche Generationen in ihren Bann.

 

Die Biene Maja“ ist eine Produktion von Studio100 Animation in Zusammenarbeit mit TF 1 und ZDF.

 

Das bekannte Titellied von Karel Svoboda in der Neuauflage singt Helene Fischer.

 

Die Biene Maja – ist ab 12. März 2019, jeweils täglich, um 18:10 Uhr, in Doppelfolgen, bei KiKA, zu sehen.