Zwischen Glanz, Glamour und indonesischer Kampfkunst

Zwischen Glanz, Glamour und indonesischer Kampfkunst

Premiere der Realserie „Ninja Nanny“ (WDR) ab 6. November bei KiKA

Erfurt, 2. Oktober – VIP-Partys, aufgesetzte Etikette und dann auch noch eine eigene Nanny – die Teenagerin Hunter hasst ihr neues Leben. Doch als sie auf dem Heimweg von drei Mädchen angegriffen wird, erweist sich das indonesische Kindermädchen Farah als große Hilfe und schlägt die Angreiferinnen in die Flucht – sie ist nämlich eine Ninja-Kämpferin. KiKA zeigt die Premiere der Actionserie „Ninja Nanny“ (WDR) ab 6. November montags bis freitags um 15:00 Uhr.

 

Das Leben der Teenagerin Hunter gerät aus den Fugen, als ihre Mutter einen Fußballstar heiratet und die beiden zu ihm in eine noble Gegend ziehen. Statt einer Frittenbude, dem ehemaligen Arbeitsplatz ihrer Mutter, gibt es nun ein Haus mit Pool, aufgesetzte Etikette und, zu allem Überfluss, auch noch eine eigene Nanny. Doch Hunter, mit ihrer Vorliebe für schwarze Kapuzenpullis und Jeans, passt nicht so ganz in das Bild des versnobten Ortes und so dauert es nicht lange, bis ihr in der Schule deutlich gemacht wird: Sie ist hier nicht willkommen. Als sie auf dem Nachhauseweg von drei Mädchen angegriffen wird, taucht plötzlich eine schwarz gekleidete Unbekannte auf und vertreibt die Angreiferinnen mit eindrucksvoller Kampfkunst. Hunter entdeckt, dass ihre Nanny Farah diejenige ist, die ihr geholfen hat – sie ist eine Ninja-Kämpferin.

 

Die Premiere der Realserie „Ninja Nanny“ (WDR) der niederländischen Produktionsfirma Storytellers Film & TV ist ab 6. November montags bis freitags um 15:00 Uhr bei KiKA zu sehen. Verantwortliche Redakteurin beim WDR ist Henrike Vieregge.

 

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf kika-presse.de.

 

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF

Unternehmenskommunikation

Gothaer Straße 36

99094 Erfurt

Telefon: +49 361.218 -1827

E-Mail: kika-presse@kika.de