Premiere von „Zeig mir Feiertage!“ Heiligabend bei KiKA

Premiere von „Zeig mir Feiertage!“ Heiligabend bei KiKA

Neue Doku-Reihe zeigt religiöse Vielfalt und fördert Toleranz

Erfurt, 12. November 2020 – Warum heißt Himmelfahrt eigentlich Himmelfahrt? Was hat das Osterei mit Jesus zu tun? Was wird am muslimischen Zuckerfest gefeiert und warum beginnt das jüdische Neujahr im September? Die Feiertags-Reporterinnen Elisabeth und Soraya entdecken Feiertage der drei großen Weltreligionen. Am 24. Dezember zeigt KiKA um 17:35 Uhr die Premiere „Zeig mir Weihnachten!“ (Radio Bremen/KiKA). Ergänzende Clips auf kika.de erklären die wichtigsten Feiertage.

 

Zur neuen Doku-Reihe „Zeig mir Feiertage!“ (Radio Bremen/KiKA)

Die Feiertags-Reporterinnen Elisabeth („ERDE AN ZUKUNFT“/ KiKA) und Soraya („Bremen NEXT“/Radio Bremen) sind zur Stelle, wenn in Familien gefeiert wird. Beginnend mit Reportagen zu Weihnachten und Rosch Haschana entdecken sie Feiertage des Christentums, Islams und Judentums. Dabei klären sie das „Warum“ und stellen manchmal auch ganz ungewöhnliche Fragen. Sie besuchen Kinder in ganz Deutschland und begleiten sie bei den Vorbereitungen und bei den Feierlichkeiten in ihrer Familie und Gemeinde. So erleben sie Heiligabend ein Krippenspiel in Weimar und ein religiöses Tauchbad zum jüdischen Neujahrsfest in Oldenburg. Comics nehmen die Kinder mit in die Geschichten der verschiedenen heiligen Schriften, Stop-Motion Animationen zeigen Fun Facts und Informatives zu den Religionen, Feiertagen und Brauchtümern.

 

Im Fokus stehen religiöse Feiertage, an denen schulfrei in mehreren Bundesländern ist oder an denen Kinder auf Antrag schulfrei bekommen können. Die erste Staffel umfasst folgende Feiertage: Weihnachten, Ostern, Ramadanfest, Opferfest, Himmelfahrt, Pfingsten, Rosch Haschana und Allerheiligen.

 

„Zeig mir Weihnachten!“ am 24. Dezember um 17:35 Uhr sowie auf kika.de und im KiKA-Player

Wieso stellen Christen Bäume zum Fest auf, was haben Schafe mit Weihnachten zu tun und was ist eigentlich ein Krippenspiel? In dieser Folge ist Feiertags-Reporterin Elisabeth Weihnachten auf der Spur. Sie besucht Robert in Weimar, der ihr zeigt, wie er zusammen mit seiner Familie Weihnachten feiert. Robert spielt bei einem ganz besonderen Theaterstück mit – eines der wenigen, das mit echten Tieren die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel erzählt.

 

Feiertage kurz erklärt – Clips auf kika.de

Als Online-Highlight vermitteln acht „Kurz erklärt“-Clips ab 24. Dezember auf kika.de das Wichtigste zum jeweiligen Feiertag. Im digitalen Studio reisen Elisabeth und Soraya dazu auf Friedhöfe, gehen auf Wolken und klettern auf Berggipfel. Und natürlich gibt es viel leckeres Essen und Geschenke.

 

„Zeig mir Feiertage!“ ist eine Bremedia Produktion im Auftrag von Radio Bremen und KiKA, gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH. Die Redaktion verantworten Michaela Herold (Radio Bremen), Lea Teschauer (KiKA) und Matthias Huff (KiKA).

 

Einen Überblick über das gesamte KiKA-Angebot in der Advents- und Weihnachtszeit finden Sie in der Pressemappe „Advent und Weihnachten bei KiKA“ sowie in der KiKA-Presselounge unter kika-presse.de. Im Bereich „Presse Plus“ stehen Kurzporträts der Reporterinnen sowie weitere Informationen zur neuen Doku-Reihe bereit.

 

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF

Unternehmenskommunikation

Gothaer Str. 36

99094 Erfurt

Telefon: +49 361.218-1827

E-Mail: kika-presse@kika.de