KiKA ist Gastgeber der Fachtagungen „Erfurt Exchange“ und „Children's Documentary Exchange“

KiKA ist Gastgeber der Fachtagungen „Erfurt Exchange“ und „Children's Documentary Exchange“

Redakteure für Kinderprogramme treffen sich zum internationalen Programmaustausch

Erfurt, 5. April 2019 – Ein fester Termin im Frühjahr ist die internationale Fachtagung „Erfurt Exchange“, die in diesem Jahr ihr 15. Jubiläum begeht. Erneut treffen sich Programmschaffende für Vorschul-Formate am 9. und 10. April in der thüringischen Landeshauptstadt. Bereits einen Tag früher, am 8. und 9. April startet die „Children's Documentary Exchange“, erstmals in Erfurt.

 

Gastgeber beider Veranstaltungen ist der Kinderkanal von ARD und ZDF, der Teilnehmer*innen aus aller Welt zum fachlichen Austausch ins Kindermedienzentrum einlädt.

 

KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk: „Der internationale Austausch zwischen den Redaktionen liefert immer wieder neue spannende Angebote, die im Programm Niederschlag finden. Die Vorschul-Dokureihe ‚ICH bin ICH‘ (KiKA) kann hier stellvertretend als ein erfolgreiches Format benannt werden, in dem auch Beiträge gesendet werden, die von den Exchange-Teilnehmer*innen verschiedener Länder produziert wurden. Mit der ‚Children's Documentary Exchange‘ stärken wir außerdem das Angebot von Dokumentationen für Preteens im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Diese leisten einen bemerkenswerten Beitrag für die Zielgruppe, indem sie Einblicke in unterschiedlichste Lebenskulturen gewähren. Ausgewählte Sendungen werden in die Dokureihe ‚stark!‘ (ZDF) übernommen, die KiKA ab 7. April immer sonntags um 20:15 Uhr zeigt.“

 

Bereits seit 1975 veranstaltet die „European Broadcasting Union“ (EBU) die internationale Austauschbörse. Nach Saarbrücken hat sich seit 2005 Erfurt als Austragungsort etabliert.

 

Karen Simha, Projektmanagerin von der EBU: „Die EBU freut sich sehr, auch im Jahr 2019 mit ihrem deutschen Mitglied, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, für die ‚Erfurt Exchange‘ zusammenzuarbeiten und damit eine Initiative unterstützen zu können, die ihren Mitgliedern dabei hilft, bereits sehr junge Zuschauer anzusprechen und damit einen Zugang zu öffentlich-rechtlichen Rundfunkinhalten zu schaffen. Die ‚Children’s Documentary Exchange‘ der Europäischen Rundfunkkommission ist eine aufwendig produzierte und lebensnah erzählte Dokumentationsreihe für ältere Kinder. Die Dokureihe erzählt die teils dramatische Lebensgeschichte der jungen Hauptcharaktere in deren eigenen Worten. Allen Episoden ist gemein, dass Kinder in einem schwierigen Umfeld großen Mut beweisen. Die Kernbotschaft lautet daher: Ich kann es schaffen!“

 

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei: „Die ‚Erfurt Exchange‘ ist eine hervorragende Gelegenheit, internationale Experten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Sachen Kindermedien nach Thüringen zu holen. Wir freuen uns als Kindermedienland über den Austausch, den die European Broadcasting Union (EBU) und KiKA – auch mit regionalen Kindermedien-Produzenten – als Veranstalter ermöglichen.“

 

Ansprechpartner für die Veranstaltungsorganisation der internationalen Fachtagung sind Silvia Keil bei KiKA (+49 361.218-1821) und Karen Simha bei der EBU (+41 22.717-2885).

 

 

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF

Unternehmenskommunikation

Gothaer Straße 36

99094 Erfurt

Telefon: +49 0361.218-1827

Telefax: +49 0361.218-291827

kika-presse.de